Spiele für unterwegs zu Fuß – Spaß auf Schritt und Tritt!

Stellt euch vor: Ihr seid mitten auf einem unserer aufregenden Mammutmärsche, die Landschaft ist atemberaubend, und eure Beine bewegen sich fast wie von selbst. Aber was ist das? Da kribbelt es in euren Köpfen, das Bedürfnis nach ein wenig Unterhaltung und Abwechslung macht sich breit. Keine Sorge, wir haben da etwas für euch – Spiele für unterwegs! Ob alleine oder in der Gruppe, wir zeigen euch, wie ihr eure Wanderung mit einfachen, aber super spannenden Spielen bereichern könnt.

Die Top 5 Wanderspiele – Unsere Favoriten

Im Sommer bei strahlendem Sonnenschein ist es einfach, den ersten Abschnitt der Tour zu genießen, aber irgendwann kommt der Punkt, wo dein Körper sich wehrt und nicht mehr will. Das kennen wir alle! Um nicht aufzugeben, sondern den Körper geschickt auszutricksen und unsere Grenzen zu sprengen, spielen wir gerne Outdoor-Spiele, die uns von unseren Schmerzen geschickt ablenken.

  1. Ich sehe was, was du nicht siehst: Ein Klassiker, der nie alt wird.
  2. Wortketten: Fordert eure Kreativität heraus.
  3. Wer bin ich?: Ideal, um die Gruppendynamik zu stärken.
  4. Geschichten weitererzählen: Für Lacher und spannende Wendungen.
  5. Zählspiele: Perfekt für ruhige Momente.

Warum Spiele während des Wanderns so wichtig sind

Spiele sind nicht nur eine Quelle der Unterhaltung, sie sind auch ein effektives Werkzeug, um unsere mentale und emotionale Verfassung während langer Wanderungen positiv zu beeinflussen. Wenn wir spielen, werden wir abgelenkt von der körperlichen Anstrengung und den Kilometern, die noch vor uns liegen. Spiele können eine meditative Wirkung haben, die uns hilft, uns zu entspannen und die Umgebung auf eine ganz neue Weise zu genießen.

Ablenkung als mentale Strategie

Manchmal ist das Geheimnis einer erfolgreichen Wanderung nicht nur körperliche Ausdauer, sondern auch mentale Stärke. Indem wir uns mit Spielen beschäftigen, können wir negative Gedanken oder Müdigkeit in den Hintergrund rücken lassen. Diese Ablenkung ermöglicht es uns, weiterzugehen, auch wenn unser Körper uns signalisiert, dass er müde ist.

Lesetipp: Mit diesen Strategien kommst du durch die Nacht

Spiele stärken die soziale Bindung

Beim Wandern in der Gruppe können Spiele die Gruppendynamik stärken und sogar neue Freundschaften entstehen lassen. Gemeinsames Spielen schafft ein Gefühl der Verbundenheit und macht das Erlebnis Mammutmarsch noch unvergesslicher.

Das A und O der Wanderspiele

Bevor wir in die Welt der Spiele eintauchen, lasst uns kurz über das Wichtigste sprechen: Sicherheit und Spaß. Unsere Outdoor-Spiele sind so konzipiert, dass ihr sie beim Gehen spielen könnt, ohne stehen bleiben zu müssen. So bleibt ihr in Bewegung und verliert keine wertvolle Zeit. Außerdem sind unsere Spiele so einfach, dass ihr sie problemlos spielen könnt, ohne euch zu sehr ablenken zu lassen.

Jetzt aber genug der Vorrede – lasst uns spielen!

Der Klassiker: Ich sehe was, was du nicht siehst

Wer kennt es nicht? „Ich sehe was, was du nicht siehst“ ist ein absoluter Klassiker unter den Spielen und lässt sich hervorragend während eines Mammutmarsches spielen. Einer von euch beschreibt etwas, das er sieht, und die anderen müssen erraten, um was es sich handelt. Ihr könnt dabei so kreativ sein, wie ihr wollt – die Natur bietet unendlich viele Möglichkeiten.

Kreative Köpfe gefragt – Wortspiele

Spielideen für den Mammutmarsch

Wenn ihr das stille Rauschen der Bäume und das gleichmäßige Tappen eurer Wanderschuhe schon fast auswendig kennt, ist es Zeit, euren Geist mit einigen kreativen Wortspielen auf Trab zu bringen! Wortspiele sind nicht nur ein großartiger Zeitvertreib, sie fördern auch die Kreativität und bringen eure grauen Zellen in Schwung – genau das Richtige, um einen langen Marsch kurzweiliger zu gestalten.

Sie sind also nicht nur was für Kinder, sondern auch was für Erwachsene oder einfach die ganze Familie! Je nachdem, wer mit dir auf die Wanderungen geht, sind Spiel und Spaß also kreative Aufgaben, die auch deine grauen Gehirnzellen anregen. Eines der besten Dinge an Wortspielen ist ihre Vielseitigkeit. Ihr könnt sie alleine spielen, indem ihr beispielsweise in Gedanken Reime findet oder Wortassoziationen bildet. Oder ihr bezieht eure Wanderbuddys ein, um die Herausforderung und den Spaßfaktor zu erhöhen. Hier sind einige Ideen, wie das klappt:

Wortassoziationen – Ein kreatives Gedankenspiel

Stellt euch vor, ihr wählt ein zufälliges Wort – sagen wir “Wald”. Nun ist es an euch, in Gedanken so schnell wie möglich damit assoziierte Worte zu finden. “Bäume”, “Grün”, “Vögel”, “Ruhe” – die Liste geht weiter. Dieses Spiel kann man endlos spielen und es hilft dabei, den Geist zu entspannen und gleichzeitig aktiv zu werden. Daraus können dann auch coole Erzählungen entstehen, wenn ihr irgendeine Situation mit dem Wort verknüpft.

Stille Post mal anders

Wir geben dem klassischen Spiel „Stille Post“ einen kleinen Twist. Anstatt etwas zu flüstern, denkt euch eine Geschichte aus und erzählt sie weiter. Jeder fügt einen Satz hinzu. Am Ende der Wanderung könnt ihr dann die verrückteste Geschichte prämieren.

Wortketten – Das Wander-ABC

Bei diesem Spiel geht es darum, Wörter in einer Kette aneinanderzureihen. Das Thema? Alles, was mit Wandern zu tun hat! Das erste Wort könnte „AlpeN“ sein, das nächste „NachtwanderunG“ und so weiter. Das nächste Wort beginnt also immer mit dem letzten Buchstaben des vorherigen Wortes. Die nächste Stufe wäre, wenn ihr das mit kompletten Wörtern macht. Also auf “WanderSchuh” folgt etwa “SchuhSohle” und darauf dann die “SohlenForm”. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. 

Alternativ könnt ihr euch bei diesem Outdoor-Spiel auch der Reihenfolge nach durch das ABC spielen. Findet Wörter, die mit den aufeinanderfolgenden Buchstaben des Alphabets beginnen und in irgendeiner Weise mit dem Wandern zu tun haben. Zum Beispiel: “A” für “Abenteuer”, “B” für “Berggipfel”, “C” für “Camping”.

Kategorien-König

Einer gibt eine Kategorie vor, zum Beispiel Tiere oder Städte. Dann nennt jeder reihum ein passendes Wort. Wer zuerst keine Idee mehr hat, scheidet aus. Aber keine Sorge, beim nächsten Mal seid ihr bestimmt wieder dabei! Oder ihr macht es etwas schwieriger als eine Art mündliches Stadt-Land-Fluss und gebt einen bestimmten Buchstaben vor.

Gedankenspiele – Die stille Herausforderung

Spielideen für den Mammutmarsch

Während bei den vorherigen Wanderspielen munter miteinander gequatscht wird, haben wir auch ein paar stillere Spielideen, wenn Du mal einen Moment für dich brauchst. Manchmal möchte man während eines langen Marsches einfach in Ruhe nachdenken. Hier kommen unsere Gedankenspiele ins Spiel, die perfekt sind, um sich still und leise zu beschäftigen.

Zählspiele – Von Blättern und Schritten

Beginne einfach, etwas Bestimmtes zu zählen – seien es Personen, die eine bestimmte Farbe tragen oder gerade essen, Schritte bis zum nächsten Wegweiser oder Vögel am Himmel. Ihr werdet überrascht sein, wie beruhigend diese einfache Tätigkeit sein kann.

Die Geschichte im Kopf

Denk dir eine Geschichte aus. Vielleicht eine, in der du selbst die Hauptrolle spielst, oder eine komplett fiktive. Lass deiner Fantasie freien Lauf und schau, wohin sie dich führt. Stell dir etwa vor, du bist nicht auf einem Wanderpfad, sondern auf einer Expedition zu einem verborgenen Schatz oder auf einer geheimen Mission. Solche Visualisierungsspiele können nicht nur Spaß machen, sondern auch helfen, die Stimmung zu heben und neue Motivation zu schaffen.

Mindfulness-Spiele – Achtsamkeit in der Natur

Versuch, dich auf die Geräusche, Gerüche und das Gefühl der Natur um dich herum zu konzentrieren. Dieses Spiel der Achtsamkeit kann dir dabei helfen, im Moment zu leben und die Schönheit eurer Umgebung in vollen Zügen zu genießen.

Gedankliche Rätsel

Versuche, schwierige Rätsel oder mathematische Probleme im Kopf zu lösen. Das hält deinen Geist wach und lenkt dich von der körperlichen Anstrengung ab.

Auch lesenswert: Warum dein Körper mehr kann, als dein Kopf glaubt

Spiele für die Gruppe – Gemeinsam lachen und rätseln

Spielideen für den Mammutmarsch

Ob in den Pausen oder beim Wandern, diese Ideen bringen Menschen zusammen. Gerade, wenn du deinen Mammutmarsch vielleicht unter Fremden startest, werden euch diese Outdoor-Spiele helfen, eine gemeinsame Verbindung aufzubauen und das Gemeinschaftsgefühl zu stärken.

Wer bin ich? – Das Ratespiel

Ein Klassiker: Jemand denkt sich eine Person aus und die anderen müssen durch Ja-oder-Nein-Fragen erraten, um wen es sich handelt. Ein super Spiel, um die Zeit wie im Flug vergehen zu lassen. Und dadurch, dass sich immer nur ein Mammut eine Person überlegt, benötigt ihr auch keine Zettel.

Lachen verboten: Wer schafft es am längsten?

Dieses Outdoor-Spiel lenkt nicht nur ab, sondern ist obendrein noch sehr lustig. Lasst einen Timer laufen und ein Mammut fängt an, Grimassen zu schneiden, Flachwitze zu erzählen oder andere Dinge anzustellen, um den Rest der Gruppe zum Lachen zu bringen. Die anderen Mammuts müssen dabei eine ernste Miene behalten. Sobald einer anfängt zu lachen, wird die Zeit gestoppt und das nächste Mammut ist an der Reihe. Gewonnen hat das Mammut, das die anderen Wanderbuddys am schnellsten zum Lachen gebracht hat. Schreibt uns gerne, wie viele Minuten ihr durchgehalten habt. Fun Fact: Ich selbst bin eine absolute Niete in diesem Spiel und muss meist schon innerhalb von 1 Min. lachen.

Spiele als Werkzeuge zur Selbstüberwindung

Spiele während des Wanderns sind nicht nur zur Unterhaltung da. Sie können auch als Werkzeuge dienen, um unsere eigenen Grenzen zu überwinden. Indem wir uns mit etwas anderem beschäftigen, können wir weitergehen und höher steigen als wir für möglich gehalten haben.

Die Herausforderung annehmen – Spiele als Motivation

Manchmal brauchen wir einen kleinen Anstoß, um uns selbst herauszufordern. Spiele können diesen Anstoß bieten, indem sie uns ermutigen, weiter zu gehen, um das nächste Spiel zu spielen oder das aktuelle Spiel zu beenden.

Belohnungsspiele – Sich selbst feiern

Versprecht euch kleine Belohnungen für das Erreichen bestimmter Ziele während des Wanderns – sei es ein bestimmter Kilometerstand oder das Erreichen eines Gipfels. Diese Art von Spielen gibt euch etwas, worauf ihr euch freuen könnt, und feiert eure Erfolge auf dem Weg.

Ein paar kleine Beispiele wären:

  • Wenn ich 30 km schaffe, esse ich den leckeren Schokoriegel, der im Rucksack auf mich wartet.
  • Bei Km 50 gönne ich mir einen Wellnesstag mit Massage oder das Kleidungsstück XY, das ich mir schon so lange wünsche. 
  • Wenn ich es ins Ziel schaffe, lege ich einen kompletten Bett-Tag ein.

Abschlussgedanken – Spiele, die verbinden

Wie ihr seht, gibt es unzählige Möglichkeiten, sich während eines Mammutmarsches zu unterhalten. Egal, ob ihr alleine unterwegs seid oder in einer Gruppe, diese Outdoor-Spiele bieten eine tolle Gelegenheit, die Wanderungen noch unvergesslicher zu machen.

Lesetipp: Dein Guide für die richtige Vorbereitung

Spiele sind nicht nur was für Kinder auf dem Spielplatz!

Spiele sind eine wunderbare Möglichkeit, dies zu tun, und sie helfen euch, euch gegenseitig zu motivieren und zu unterstützen. Und denkt immer dran: Ausnahmen bestätigen die Regel! Selbst wenn du in deinem Alltag sonst vielleicht nicht so gerne spielst oder sämtliches mit Kindern verbindest, kann es dir beim Wandern unter Erwachsenen dennoch eine große Freude bereiten.

Wir hoffen, dass ihr bei eurem nächsten Mammutmarsch einige dieser Spiele ausprobiert. Erzählt uns doch gerne in den Kommentaren, wie es gelaufen ist! Oder ob ihr noch andere tolle Spiele kennt, die wir das nächste Mal beim Wandern ausprobieren sollen. Kommt gut voran und habt Spaß – wir freuen uns darauf, eure Geschichten zu hören!

Spielideen stehen, aber deine Anmeldung fehlt noch?

Das lässt sich ändern. Ob 30, 42, 55 oder 100 Kilometer, ob Hamburg, Berlin, München (…): Schau doch mal vorbei und suche dir eine Veranstaltung aus.

Zu den Events

Schreibe einen Kommentar